ContactContact

Torsten Grede im Interview mit dem Börsenradio: "Rege Investitionstätigkeit" auch in Italien

"Einzelne Quartale sind kein Gradmesser für die wirtschaftliche Entwicklung", so Torsten Grede. Der Nettovermögenswert der Private-Equity-Investments steigt im ersten Quartal um vier Prozent auf 704,5 Mio. Euro. Aus der Fondsberatung wurden 3,7 Mio. Euro generiert. Niedrigere Multiplikatoren belasten das Bewertungsergebnis. "Marginale Abweichungen", so Grede, "nicht der Erwähnung wert." Gewichtiger ist die rege Investitionstätigkeit, so gab es in Q1 zwei Management-Buy-outs: die IT-Services- und Software-Unternehmen freiheit.com und in-tech und einige Zukäufe bei Tochterunternehmen. Was aber ist mit den Exits, die im vergangenen Jahr für besondere positive Effekte gesorgt haben? "Exits oder Liquiditätsevents planen wir jedes Jahr. Der M&A-Markt im Allgemeinen und der Buyout-Markt im Besonderen befand sich 2021 auf einem Rekordniveau." Die Prognose für das Gesamtjahr bleibt unverändert.

Das vollständige Interview können Sie hier anhören.